Oberstadt

Nun bin ich dabei, den "Deckel" für die Gleiswendel zu bauen. Ich hoffe, die Felswand wird nicht zu gewaltig.

Eigentlich wollte ich kein Pflaster mehr stempeln, ist mir zu langweilig. Ich bin dann auf die dumme Idee gekommen,
zu testen, ob man auch direkt ins Holz stempeln kann (also nicht in Gips). Es geht. Leider :-(

Das Gelände der Oberstadt soll nach hinten ansteigen. Meine Unterkonstruktion der Straße sieht etwas abenteuerlich aus.
Beim nächsten Mal erzähle ich, ob sie hält :-)

Habe mir einen Fotohintergrund von Faller gekauft und damit herumexperimentiert. Mir ist es schleierhaft, wie man
den mit Tapetenkleister glatt auf den Untergrund klebt. Das Ergebnis ist extrem wellig geworden. Auf dem Foto sieht
man es nicht, in natura schon.

Hier ein Überblick über den Baufortschritt.

Mit der "luftigen" Unterkonstruktion der Straße gibt es keine Probleme (siehe letztes Quartal). Komplett durchgestylt
ist der Abschnitt noch nicht.

Die Oberstadt muss ich komplett bis ins Detail fertigbauen, da ich später an die meisten Stellen nicht mehr
herankomme. Vor allem bereiten mir die Übergänge zur Anlage noch Kopfschmerzen.

Die Markstände und die Gärtnerei stammen noch von meiner Jugendanlage, ich habe sie etwas aufgemöbelt.

Habe den Schritt gewagt, die Platte inklusive Oberstadt an Ihrem endgültigen Ort zu platzieren. Nun müssen
die Übergänge zum Rest der Anlage gestaltet werden.

Urgs, da ist jemand in Ohnmacht gefallen. Ist mir erst auf dem Foto aufgefallen. Echt jetzt.
Das Aufstellen wird schwierig.
zurück